JÚLIA-SZENDREY-GEDENKHAUS

Keszthely, Újmajor (Szendrey-Siedlung)

Júlia Szendrey wurde im Jahre 1828 in Újmajor, in Keszthely (heute Szendrey-Siedlung) geboren. Ihr Vater war Verwalter auf dem Hofgut der Familie Festetics. Júlia Szendrey war selbst eine ausgezeichnete Schriftstellerin, Dichterin, ihr Name blieb jedoch als Muse des Dichters Sándor Petőfi aufrechterhalten, sie hat ja den Künstler zu den vielleicht schönsten Liebesgedichten der Weltliteratur inspiriert.

Die Selbstverwaltung von Keszthely ließ im Jahre 2009 das Haus renovieren, und die Fakultät Georgikon der Pannonischen Universität zusammen mit dem Literaturmuseum Petőfi richtete ein Gedenkzimmer ein und übernahm die Aufgabe der Aufrechterhaltung dieser Ausstellung. 
 

Galerie
Programmkalender
Empfohlene Programme
Unterkunft